News

 

Action Reportage Arena x (Teil 2)

 

Ein großes Action-Fotoshooting wie dieses in der Offroad-Arena-X in Innsbruck resultiert in der Regel in einer Vielzahl an Bildern. Doch nur eine Handvoll machen für den Marketingplan des Kunden Sinn und so geht es im ersten Schritt darum, die potenziellen Bilder für eine Bearbeitung auszuwählen. Dieser Prozess kann mehrere Stunden dauern und sollte idealer weiße in mehreren Schritten und mit ein paar Tagen Abstand zum ursprünglichen Fotoshooting erfolgen um persönliche Emotionen, die sich im Moment des Shootings entwickeln und den Gesamteindruck des Bildes verfälschen könnten, zu eliminieren.

Mit einer Vorauswahl und einigen Bearbeitungsideen traf ich mich mit dem Klienten um eine endgültige Auswahl zu treffen, welche Bilder für die zukünftigen Marketingpläne verwendet werden würden. Außerdem bekam der Klient ein Contact-Sheet, eine kleinformatige Übersicht über seine Bilder, mit deren Hilfe Werbe- & Marketingagenturen schnell und effektiv entscheiden konnten, welche Bilder sie zuerst brauchen würden. Dadurch waren wir in der Lage erste Werbungen zu schalten, noch bevor alle Bilder fertig bearbeitet waren.

Erfreulicherweise war der Stil für die finale Fotobearbeitung schnell gefunden, da die Zielgruppe für das Marketing vorab klar definiert war und der Kunde sich auf Anhieb mit den Beispielbildern identifizieren konnte. Das ist mir persönlich sehr wichtig, da ich der Meinung bin, wenn mein Klient sich in seinen Bildern widerspiegeln kann, ist dieser um ein Vielfaches entspannter im Gespräch mit seinen Wunschkunden und das gesamte Marketingkonzept wirkt überzeugender auf die Zielgruppe, was direkt zu mehr Erfolg führt.

sportfotograf-motorcross-action-steilkurve-innsbruck-tirol-offroad-arena-axams

sport action fotografie innsbruck tirol arenax

actionfotografie-innsbruck-motorrad-trial-durch-waldstück-licht-schatten

fotografie-ktm-trial-innsbruck-offroad-challenge-am-bike

werbefoto-ktm-elektro-bike-erzberg-rodeo.jpg

werbefotografie-sport-action-ktm-motorrad-detailfoto

Ausschlaggebend für den Stil der Bilder waren:
Die Herausforderung des spielerischen Herantastens an die eigenen Grenzen, gepaart mit einem frischen, erdigen Look der Bezug auf die traumhafte Landschaft nimmt (diese Lage ist innerhalb der Offroadszene absolut einzigartig!).

- Thomas

 

Action Reportage Arena x (Teil 1)

Endlich war es so weit. Die Arena-X, das ultimative offroad Erlebnis vor den Toren von Innsbruck feierte Eröffnung. Für diesen Event wurde eigens Erzberg Veteran Dieter Rudolf eingeladen, um die Strecke auf Herz und Nieren zu testen. Spektakuläre Einlagen waren also garantiert. Doch es braucht viel gute Planung um das Maximum aus solch einem Shooting heraus zu holen und dem Auftraggeber actiongeladene Bilder zu liefern, die er sowohl im Internet, auf seiner Homepage und sozialen Medien, aber auch hochauflösend für Print und Werbung verwenden kann.

Vor dem eigentlichen Termin stand also ein Gespräch mit dem Eigentümer Robert Schweighofer an, um festzustellen, was die Anforderungen an die Bilder wären. Was soll die Kernaussage sein? Wie werden sie verwendet? Und wer soll angesprochen werden - Stichwort Zielgruppe?

Anschließend der Location check. Speziell bei dieser Art Shooting im Freien, bei dem Terrain, Sonneneinstrahlung und wichtige Landmarks wie die Axamer Lizum in den Aufnahmen zu berücksichtigen sind, musste ich mir vorab einen ungefähren Plan zurecht legen wie und wo ich die besten Aufnahmen bekommen würde. Außerdem ist die Wahl der richtigen Objektive entscheidend. Nichts ist ärgerlicher, als wenn man ein tolles Foto verpasst, weil man gerade nicht das richtige Objektiv auf der Kamera hatte. Natürlich sind diese "Pläne" mehr als eine Art Ausgangspunkt zu sehen, denn wenn der Athlet mit seinem Motorrad die Strecke zum ersten Mal abfährt, wird schnell klar, dass die ein oder andere Einstellung so nicht funktionieren kann. Dann heißt es schnell sein, neue Position einnehmen, die Kameraeinstellungen anpassen und den Fahrer sein Ding machen lassen. Denn die besten Actionaufnahmen bekommt man, wenn der Athlet sich voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren kann. Es heißt nicht umsonst "go with the flow". Und hier macht sich meine Ehrfahrung und natürlich die gewissenhafte Vorbereitung bezahlt.

Und hier sind schon mal ein paar unbearbeitete Bilder, direkt von der Strecke.

actionreportage offroad stoppie behind the scene

actionfotografie arenax innsbruck steilkurve wide

 

action shoot offroad arenax innsbruck erschpfung

Beim nächsten Mal geht es um die Aufgaben nach dem Shooting und natürlich gibt es endlich fertige Bilder zu sehen. Also schauen Sie bald wieder vorbei! Bis dahin wünsche ich Ihnen eine kreative Zeit,

- Thomas